• KomPo7


      • Seit einigen Jahren findet an unserer Schule für die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe das vom Hessischen Kultusministerium vorgeschriebene Kompetenzfeststellverfahren KomPo7 statt.  KomPo7 ist ein Verfahren, in dem die Kinder erste Anhaltspunkte für ein Praktikum, und im weiteren Verlauf Berufs- und Ausbildungswünsche entwickeln.

        Inhalte von KomPo7 sind u.a. verschiedene Interessenstests, Job-Interviews mit Vertretern aus der Wirtschaft sowie praktische Übungen.

        Beim Job-Interview sollen die Schüler*innen erste Kontakte mit potenziellen Arbeitgeber*innen bekommen und kennenlernen, welche Fragen in Vorstellungsgesprächen wichtig sein können. Sie bereiten Fragen zu den Bereichen Betrieb, Arbeitsplatz und -ort, Arbeitsmittel und -bedingungen und Ausbildungsberufe/Praktikum vor. Diese werden dann während eines Job-Interviews den Firmenvertreter*innen gestellt. Die Schüler*innen notieren sich die Antworten und erstellen im Anschluss an das Interview eine Präsentation.

        Innerhalb der praktischen Übungen bearbeiten die Schüler*innen in kleinen Gruppen verschiedene Aufgaben (z.B. den Bau einer Brücke mit verschiedenen Materialien). Durch genaue Beobachtungen sollen Stärken (Kompetenzen) und Entwicklungspotenziale der Schüler*innen entdeckt werden, so dass sie gezielt beraten und gefördert werden können.

        Am Ende des Schuljahres erhält jeder Teilnehmer zusammen mit dem Zeugnis ein Kompetenzprofil, das der berufsbezogenen Beratung und Förderung dient.

    • Kontakt

      • Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule, Limburg an der Lahn
      • goethe.sekretariat@schulen-lm-wel.de
      • 0 64 31 - 49 59 7-0
      • Johann-Wolfgang-von-Goethe Schule Gartenstraße 22 65549 Limburg
      • frank.bessler@jwg-lm.de
    • Anmelden